Kindergeburtstage in Berlin

Eingetragen bei: Allgemeine News, Veranstaltungen | 0

Gute Ideen für Kindergeburtstage und auch Geburtstage von Jugendlichen in Berlin

Geburtstag Kindergeburtstag Berlin Lasertag Manchmal ist es nicht leicht, die passende Idee für anstehende Geburtstage zu finden – vor allem Jugendliche sind da sehr anspruchsvoll und erwarten das volle Programm.

Deshalb hat sich die Agentur “die frischzeller” die Arbeit gemacht, mit tollen Gastgebern zu reden und ein Heft mit Vorschlägen für einen gelungenen Kindergeburtstag zusammengestellt.

In dem Heft finden sich neben den Vorschlägen auch extra Geschenke für die Teilnehmer/innen an dem Geburtstag.
Daher lohnt sich dieses kleine Heft gleich mehrfach.
Inspiration, Gutscheine und Gewinnspiel – und das alles gratis in einem Heftchen.

Lasergame Berlin ist auch dabei und ein guter Ort für Geburtstage

Kindergeburtstag Geburtstag Berlin LasertagDie beiden Lasertag Arenen von Lasergame Berlin sind vor allem für Kids ab ca. 11 oder 12 Jahren spektakulär und ein echtes Highlight für die Geburtstagsfeier.
Daher sind wir ebenfalls im Heft vertreten und unser Bonus für alle Besitzer des Heftes sind 10 Coins für unsere Arcade-Automaten – also 20 €  zusätzlich für Spaß und Action.
Das Angebot gilt aber auch für unser Entertain-System. Das ist taktischeres Lasertag für Spieler ab 16. Gerade die Altersgruppe 14-18 ist bei Geburtstagen schwierig zufrieden zu stellen. Mit Lasertag ist das zu schaffen.
Um die 10 Coins zu erhalten,  müsst ihr nur einen Geburtstag bei uns buchen (mind. 8 Personen) und das Heft mitbringen.
Wenn ihr dann euren Lasertag-Geburtstag feiert, lasst euch unbedingt noch einen Stempel in das Heft geben, damit ihr euch auch das Geschenk der frischzeller abholen könnt, das es für 3 gesammelte Stempel bekommt.

Woher bekomme ich das Gutschein-Heft mit den Geburtstags-Gutscheinen?

Kindergeburtstag Berlin Lasertag GeburtstagAktuell kann man die Hefte in ca. 50 EDEKA Filialen bekommen, die in den teilnehmenden Locations sowie per Post von den frischzellern.
Schreibt dafür einfach eine Mail an info@die-frischzeller.de und fordert ein Heft per Post an.

Die teilnehmenden Locations sind:
Lasergame Berlin, Beach Mitte, Magic Mountain, Jump3000, Hurricane Factory sowie BoBo Fuego.
Überall dort könnt ihr die Hefte bekommen und einlösen.
Die Gutschein-Hefte sind übertragbar (es können also auch Freunde und Geschwister ihren Geburtstag mit dem Heft aufwerten) und gültig bis zum 31.8.2019

Das sind die Boni, die ihr für euren Geburtstag bekommt:

Der BeachMitte-Bonus: Das Geburtstagskind und eine weitere Person dürfen die SkySwing gratist nutzen.
Der Jump3000-Bonus: Das Geburtstagskind erhält das Jump3000-Armband gratis.
Der Magic Mountain-Bonus: Pro Kind erhaltet ihr eine Pizza gratis.
Der Hurricane Factory-Bonus: Jedes Kind bekommt ein Erinnerungsfoto gratis.
Der BoBo Fuego-Bonus: Für jeden Gast vom Geburtstagskind gibt es eine Medaille gratis.
Der Lasergame-Bonus: Du erhältst Wertmarken für die Arcade-Automaten im Wert von 20,- Euro.

Hier können Sie Lasertag bei Lasergame Berlin buchen. Ab 8 Personen steht Ihnen die Option für Geburtstage zur Verfügung.

Wir wünschen alles Gute, viel Spaß und freuen uns auf euren Besuch.

Lasertag im Sommer? Nicht nur für Regentage

Eingetragen bei: Allgemeine News | 0

Wenn die Sonne scheint, MUSST Du raus an die frische Luft?

Moment mal, wer sagt das? Wer hat dir das so extrem eingeimpft? Gib es zu, das kommt nicht von dir selbst, sondern von denjenigen, die früher deine Freizeit bestimmt haben: Eltern, Erzieher und Co. und dazu deinem Gewissen und dem Muss-Monster in dir.

Das Muss-Monster ist eine ganz unangenehme Angelegenheit und es bedarf viel Kraft, es zu besiegen.
Es gibt ein komplettes Buch über das Muss-Monster – das solltest Du dir mal durchlesen, denn dann bekommst Du die Zügel deines Lebens wieder in die Hände.
Hier ein Link zum Buch von Sean Brummel – alias Tommy Jaud. Vorsicht, Humorvoll.

Ja, Teile dieses Textes lehnen sich an “Einen Scheiß muss ich” an – aber es ist einfache Inspiration – also keine Plagiats-Panik bitte.

Lasertag im Sommer – nein danke, das hebe ich mir für Regentage auf.

sommer sonne berlin– Lasertag ist was für schlechtes Wetter und Regentage – also plane ich das im Sommer erst gar nicht, denn da muss ich ja raus.
+ Wieso?
– Na, weil da schönes Wetter ist und da muss man doch raus.
+ Weshalb muss man bei schönen Wetter raus?
– Ach komm, das weiß doch jeder – frische Luft, Sonne… das tut gut und ist gesund.
+ Wir sind in Berlin – die Luft hier verursacht allein vom normalen Atmen eine Raucherlunge.²
– Ja, okay, aber die Sonne tut einfach gut.
+ Wenn man sich entsprechend gegen UV-Strahlungen schützt, dann stimmt das – aber hast Du mal gecheckt, an wie vielen Tagen in Berliner Sommer die Sonne wirklich scheint? Und wie viele Regentage es im Vergleich gibt?
– Naja, Sonne könnte schon öfter sein, das stimmt schon – aber genau weiß ich es nicht.
+ Sagen wir es so: Berlin ist nicht in den Top10 der sonnigsten Städte Deutschlands (Quelle). Berlin hat in den Monaten Mai, Juni, Juli und August im Schnitt die meisten Regentage des Jahres mit dem insgesamt meisten Niederschlag. Genauer gesagt jeder der Sommermonate hat mindestens 10 Regentage und es kommt mehr Wasser vom Himmel, als in den Herbst- und Wintermonaten (Quelle). Ach und das letzte Mal, dass es 26 Sommertage (über 25 Grad – regnen darf es trotzdem) in Berlin gab, ist auch schon über 20 Jahre her und stellt den REKORD überhaupt auf (Quelle).
– Ja, okay, aber WENN schönes Wetter ist, dann will ich auch raus und in die Natur.
+ Zu den Mücken, Wespen, Zecken, Ameisen und Co? Die werden übrigens immer mehr, weil die Winter so mild sind.
– Jetzt hör aber auf – das gehört doch dazu. Natur eben, was soll man sonst machen?
+ Naja, sich nicht vom Wetter in seiner Planung beeinflussen lassen – denn das tut das Wetter ja auch nicht für uns. Oder hast Du das Gefühl, wenn Du eine Garten-Party planst, dass das Wetter sich extra dafür ändert? Nein, es macht, was es will und das solltest Du auch machen. Statt auf das Wetter zu hoffen und deine Pläne danach zu richten, könntest Du doch stattdessen einfach planen, was DU willst und es bei jedem Wetter durchziehen. DAS ist Abenteuer und freier Wille. Bootstour bei Sommergewitter – Nervenkitzel pur. Festival bei Sturm und Wind – Naturkräfte erleben.

regen regentage berlin
– Das klingt jetzt aber schon etwas gefährlich. DA würde ich dann schon lieber was anderes machen.
+ Moment – es ist Sommer – DU musst doch raus. Auch, wenn das Wetter um schlägt. ICH würde ja sagen, dass Du stattdessen einfach gleich Lasertag planen solltest. Das ist Indoor und komplett wetter-unabhängig. Klar, es muss nicht generell und einfach immer nur Lasertag sein. Sondern einfach nur zu der Gelegenheit, die dir passt. Zum Geburtstag: Du hast Lust auf Lasertag? Dann plane es und zieh es durch. Plane nicht etwas anderes, weil Du denkst, Du hättest gutes Wetter verdient. Denn Fotuna ist eine Bitch und Regentage sind nicht planbar. Du musst dann auch nicht wie hundert andere spontan versuchen einen Platz beim Indoor Lasertag zu bekommen, weil Petrus mal wieder ein Vollarsch ist. Außerdem dauert Lasertag ja auch nicht den ganzen Tag. Du kannst nach deinem Spiel ja immer noch raus. In den Biergarten, an den See, in den Park zum Grillen, chillen und entspannen. Aber Du MUSST gar nichts – Du KANNST! Wenn Du WILLST … und vorher buchst ;)

Im Sommer Lasertag spielen – aber da sind ja alle verreist

Fakt ist, dass im Sommer und vor allem in den Ferien ein echtes Problem besteht, wenn man eine GRUPPE formen möchte. Irgendwer ist immer weg und daher die Gruppe nicht komplett.
Aber wer sagt denn, dass die daheim gebliebenen nicht auch Spaß haben dürfen? Lasertag ist ja nun einmal kein “Once in a lifetime” Erlebnis. Es ist durchaus erlaubt, mehrmals im Jahr Lasertag zu spielen. Auch mit anderen Spielern, als den eigenen Freunden macht Lasertag viel Spaß und gerade für die Ferien haben wir genau das Richtige.

Sparen beim Lasertag und VRDa wir wissen, dass die Schulferien auch Reisezeit ist und viele Gruppen dramatisch schrumpfen, haben wir die Ferien-Specials.
Das sind günstige und vor allem offene Events, an denen Einzelspieler, kleine Gruppen, Geschwister und Co. Teilnehmen können, ohne eine eigenen Gruppe bilden zu müssen.
Die entsprechenden Termine finden sich immer im Event-Kalender von Lasergame Berlin.

Also – Fazit: Lass dich nicht vom Wetter bestimmen. Buche Lasertag rechtzeitig und im Voraus, damit nicht erst bei der 3-Tage-Wettervoraussage der Plan für Indoor Lasertag gefasst wird und alle Plätze schon belegt sind. Lasertag lässt sich immer mal wieder spielen – in verschiedenen Konstellationen und dauert nicht den ganzen Tag – kann also vor oder nach anderen Aktionen eingeplant werden.

Wir freuen uns auf euren Besuch und wünschen einen tollen und erlebnisreichen Sommer.


² Die Berliner Luft ist deutlich schlechter als ihr Ruf und als die EU erlaubt.Der Anteil an schädlichem Schwebstaub PM10 (kleiner als ein hundertstel Millimeter) steigt seit zwei Jahren deutlich an, überschreitet an vielen Stellen in der Stadt den EU-Grenzwert (50 Mikrogramm pro Kubikmeter maximal an 35 Tagen im Jahr). Das belegt eine Auswertung der Messdaten durch die Senatsumweltverwaltung. PM10 entsteht im Straßenverkehr und beim Bauen, setzt sich in der Lunge fest, kann Bronchitis und Lungenkrebs verursachen. Die Gefahr droht nicht nur an großen Straßen wie Frankfurter Allee oder Leipziger Straße. Auch in Wohnvierteln gibt es Besorgnis erregende Messwerte: Sie übersteigen die EU-Richtlinie um das Dreifache. – Quelle: https://www.berliner-kurier.de/21748892 ©2018

LaserTAG – nicht Lasertech, Läsertäck, Lasertec etc.

Eingetragen bei: Veranstaltungen | 0

International Lasertag Day – woher kommt der Begriff Lasertag eigentlich?

Internationaler Welt Lasertag Tag
Bildquelle: lasertagmuseum.com

Anlässlich des Internationalen Lasertag Tages haben wir mal einen Artikel zusammengestellt, der die Herkunft des Begriffes Lasertag klären soll.

Als Lasertag vor ca. 30 Jahren “erfunden” wurde, hat sich ein Star-Wars Fan mit technischen Kenntnissen einen Traum erfüllt. Er wollte damals ein Spiel schaffen, das einen in die Science Fiction Welt vom Mega Blockbuster Star Wars versetzt. Das Projekt wurde sehr schnell populär und fand einige Nachahmer – auch unter professionellen Herstellern. Aus dem Hobbykeller also in die Fabrik und dann in die Wohnzimmer und Gärten der (vorwiegend) amerikanischen Kunden.

Da der Begriff im englischsprachigen Raum geprägt wurde, setzt es sich aus zwei englischen Worten zusammen: Laser und tag – vom Verb “to tag”.
Das Verb “to tag” hat zwar eine deutsche Übersetzung – ist aber etwas schwammig. Es bedeutet “(etwas) markieren”.
Im heutigen Internet-Zeitalter wird es unter anderem dafür gebraucht, bestimmte Artikel oder Dokumente zu “taggen”. Dabei ordnet man einem Produkt, Artikel oder Dokument beschreibende Worte zu, damit eine Suchmaschine weiß, worum es in dem Dokument geht. Schlagworte würde man auf Deutsch vermutlich sagen.
“To play Tag” hingegen sagt man, wenn Kinder Fangen spielen – man rennt einander hinterher und berührt jemanden mit der Hand – er ist dann “gefangen” – oder halt im Englischen “markiert”

Wie man sieht, passt der Begriff ziemlich gut – Fangen spielen, jemanden markieren – und dass alles mit einem Laser = Lasertag

Weshalb gibt es so viele Begriffe für Lasertag?

Woher kommen dann aber die ganzen anderen Bezeichnungen für Lasertag?

LazerTag, Laser Skirmish, MILES Tag, Lasertec, Laserattack, Lasergame und viele Begriffe mehr wurden oftmals erfunden, um sich Markenrechtlich absetzen zu können. Der Begriff Lasertag ließ sich bereits damals nicht effektiv schützen, da es sich um einen gängigen Begriff handelt. Man kann sich nicht so leicht einen Namen, wie Baum oder Flugzeug schützen lassen – selbst, wenn man diese Dinge herstellt, verkauft oder sonstiges.(Wie hat Apple das eigentlich geschafft?)
Es mussten also Namen generiert werden, die “neu” waren und sich unterschieden – damit man sie sich rechtlich schützen lassen konnte.

  • Das erste kommerzielle Spielzeug auf dem Markt war Lazer Tag mit einem Z anstelle des S – einfach und effektiv.
  • LaserGame ist ein Begriff, der in Deutschland vor allem in der Anfangszeit von Lasertag eine klare Abgrenzung zum “Kriegsspiel” darstellen sollte. Wir, als Lasergame Berlin wollten zum Beispiel ganz klar äußern, dass wir spielen, statt zu simulieren – und wählten daher den Namen Lasergame. Dass wir mittlerweile verschiedene Systeme im Einsatz haben, war eine Entwicklung, die den Firmennamen nicht beeinflussen sollte – dafür hat sich ja das Logo stetig verändert ;)
  • Laser Skirmish ist eine Bezeichnung, die vorrangig für Outdoor Lasertag genutzt wird und soviel, wie Laser-Schlacht oder Laser-Gemetzel bedeutet. Es ist kein großes Wunder, dass dieser martialische und schwer auszusprechende Begriff es nicht so weit geschafft hat.
  • MILES Tag ist abgeleitet von dem amerikanischen Kampf-Simulations-System MILES, das für Multiple Integrated Laser Engagement System steht. Hierbei handelt es sich um das militärische Lasertag-System der USA. Die deutsche Variante wäre das Ausbildungsgerät Duellsimulator, kurz AGDUS
  • Lasertec ist eine einfache Falschschreibung, die phonetisch aus dem gehörten Englischen übernommen wurde. Wenn man nicht oder nicht gut Englisch spricht und man den Begriff Lasertag hört, dann würde man ihn instinktiv eher Lasertec oder Lasertech schreiben. Den Begriff Laser kennt man ja und schreibt ihn korrekt. Bei Lasertec kam der Gedanke wohl von Technik und tatsächlich sind oftmals Firmen, die Laser als als technisches Werkzeug benutzen oder herstellen Firmennamen, wie Lasertec gebräuchlich.
  • Laserattack, Laser track, Laser tac, Lasertack, Laser tec, Lasertrack, Lastertag und einige weitere lustige Varianten sehen wir, wenn wir uns anschauen, mit welchen Suchbegriffen wir gefunden werden. Das meiste sind vermutlich ebenso vertippt und oder phonetische Adaptionen vom echten Begriff Lasertag. Aber jetzt, nachdem Du den Artikel gelesen hast, machst Du es hoffentlich nie wieder falsch.
Photon Lasertag Equipment
Bildquelle: lasertagmuseum.com

 

Come and Play vs. feste Buchungen

Eingetragen bei: Veranstaltungen | 0

Weshalb bieten wir nur manchmal “Come and Play” und sonst nur feste Lasertag Buchungen?

Come and Play LasertagEs ist ja nicht so, dass wir gar kein “Come and Play” anbieten – aber in der Regel nehmen wir nur gebuchte Gästegruppen an. Spontan einsteigen geht meist nur bei Manic Mondays und anderen Events, die klar auf offene Gruppen ausgelegt sind. Jetzt wird uns manchmal gesagt, dass spontan vorbeikommen und Lasertag spielen, wann man mag viel besser wäre. Andere machen das ja auch so…

Daher haben wir uns entschieden, das Thema mal etwas zu beleuchten und zu erklären, weshalb bei uns “Come and play” nicht eingesetzt wird – und weshalb das unserer Meinung nach auch besser für den Kunden ist.

Planungssicherheit beim Lasertag statt spontaner Enttäuschungen

Spontan eine Runde Lasertag spielen – eine tolle Idee. Schnell ein paar Freunde schnappen, ab zur Lasertag Arena und dann zocken. Das wäre ideal für Viele. Nur leider klappt das in der Regel gar nicht so gut, wie man annehmen würde. Folgende Schwierigkeiten tauchen dabei immer wieder auf:

  • Spontane Verabredungen werden auch spontan abgesagt – und schwups steht man mit viel weniger Gästen am Tresen, als gewünscht
  • Andere Gäste sind auch spontan – leider meist zur selben Zeit. An Wochenenden und nach Feierabend kann es zu voll werden und zu anderen Zeiten einfach viel zu leer
  • Die Arena ist ausgebucht und man muss ewig warten. Was habe ich von meiner Spontanität, wenn ich vor Ort eine Stunde und länger auf ein freies Spiel warten muss?
  • Die Lasertag Arena ist leer und man steht zu dritt am Tresen – der Spielspaß leidet enorm, wenn man nicht mit einer kompletten Truppe spielen kann
  • Geschlossene Türen statt Lasertag-Spaß. Wir müssen uns auch auf kommende Kunden vorbereiten, indem wir Computer, Nebel, Technik, Personal und Co. am Start haben.

Um also alle möglichen Probleme mit einem Schlag zu lösen, haben wir auf feste Buchungen gesetzt, die natürlich noch weitere Vorteile für die Kunden bieten.

Feste Lasertag Termine mit mehreren Spielen nacheinander haben viele Vorteile

Lasertag günstiger Preis
Günstigere Lasertag Preise

Zum einen wären da die PREISE (wir gehören zu den günstigsten Lasertag-Arenen in Berlin – wenn man genau rechnet und vergleicht). Vor allem die Getränke und Zusatzkosten neben dem eigentlichen Spiel sind sehr fair kalkuliert. Rein logistisch können wir unsere Preise nur deshalb so niedrig halten, weil wir keinen Leerlauf haben, der Kosten verursacht. Wenn wir wissen, wann wir Personal und Hallenkapazitäten bereithalten müssen, können wir effizienter arbeiten und die Preise niedrig halten.

Lasertag Terminplanung
Pünktlich in die Lasertag Session starten

Ein weiterer praktischer Punkt ist der optimierte zeitliche Ablauf mit festen und pünktlichen Startzeiten. Beim “Come and Play” kann man sich nie auf eine Startzeit einstellen. Da gibt es Verzögerungen durch verspätete Gäste, die aber auf ihre 3 Runden bestehen, zwischendurch rauchen und trinken wollen und somit eine Verzögerung ins Rollen bringen, die alle nachfolgenden Termine verschiebt. Selbst, wenn ich meine Startzeit kenne, heißt das nicht, dass ich pünktlich starten kann. Plane ich also meinen Geburtstag beim Lasertag mit “Come and Play” muss ich damit rechnen, dass die Planung nicht aufgeht. Bei uns starten alle Spiele pünktlich und ist eine Gruppe zu spät für ihren Termin, leiden wenigstens die nachfolgenden Gäste nicht darunter.

Faire Terminvergabe

Ein gebuchter Termin bietet auch zusätzliche Fairness für alle Gruppen. Wie erwähnt muss niemand unter der Trödelei anderer leiden. Aber auch sonst ist das Prinzip fairer, als “Come and Play”. Ich entscheide mich  beispielsweise spontan, rufe an, bekomme ein “wird schon klappen” und mache mich auf den Weg  Wenn dann eine andere Gruppe 3 Minuten vor mir eintrifft und die kommenden 5 Spiele bucht, dann habe ich entweder Pech gehabt, muss mich gedulden oder abwechselnd spielen, was ich unter Umständen gar nicht wollte. Fairer ist es, wenn die Gruppen in der Reihenfolge bearbeitet werden, in der Sie bei uns buchen. Keine weggeschnappten Termine – gleiches Recht für alle.

Verlässliche Aussagen zur Terminvergabe

Wir können auch im Gegensatz zu “Come and Play” Arenen eine klare Aussage zur Planung treffen. Da wir wissen, wann wir wie viele Gäste haben, müssen wir niemanden mit Aussagen verunsichern. “Also Samstags ist es immer voller – ich weiß nicht, wann ich Ihnen noch einen Termin anbieten kann – kommen Sie vorbei, dann schauen wir mal”…
Wir können klar und deutlich sagen “wir haben noch diesen und jenen Termin für X Personen um Y Uhr – wollt ihr den oder nicht?” Oder aber auch “Tut mir Leid für Lasertag an diesem Samstag seid ihr zu spät dran – das ist ausgebucht”. So weiß man wenigstens, woran man ist und kann etwas anderes planen.

Mehr Abwechslung und bessere Betreuung, als bei “Come and Play”

Da wir unsere Gruppen immer für eine Stunde oder länger vor Ort haben, können wir viel besser auf Wünsche eingehen. Wir verstehen unsere Gäste einfach besser, weil nicht jede Runde eine neue Gruppe vor uns steht. Daher spielen wir auch nicht nur abwechselnd “Jeder gegen Jeden” und “Team gegen Team” – immer und immer wieder. Das muss man leider bei “Come and Play” so machen, weil es ja stets neue gemischte Gruppen sind, die Lasertag “neu kennen lernen”. Durch unsere individuellen Gruppen mit gebuchten Terminen bleibt man eine Stunde lang oder mehr zusammen und lernt nach und nach immer neue Spiele kennen.
Dadurch ist die Vielfalt der angebotenen Spielmodi größer.

Klar, auch wir fangen mit den einfachen Spielen an – aber dann geht es weiter. Kommt eine Gruppe, die schon einmal da war, können wir individuell darauf reagieren und gleich mit komplexeren Spielen starten – das geht nicht, wenn stetiger Wechsel und Stress für das Team besteht.

Zusammenfassend verzichten wir auf “Come and Play”, um mehr Spiele, mehr Variationen, mehr Fairness, mehr Pünktlichkeit, Planungssicherheit und besseren Service zum günstigeren Preis anbieten zu können.
Und wenn ihr dennoch spontan vorbei kommen mögt, dann ruft uns an und fragt nach. Es kann klappen und dann freuen wir uns auf euch. Idealerweise seid ihr 6 oder mehr Personen. Das steigert eure Chancen, da ihr dann einen Termin auch starten könnt, wenn keine weiteren Mitspieler da sind.

Exklusiv Lasertag buchen – oder als offene Gruppe?

Eingetragen bei: Allgemeine News | 0

Macht eine exklusive Buchung von Lasertag immer Sinn?

Lasertag exklusiv buchenHallo, wir sind 5 Leute und wir würden gerne exklusiv unter uns spielen.
Wir würden gerne mit 8 Leuten Lasertag buchen – sind wir dann unter uns?
Meine Tochter hat Geburtstag und würde gerne bei euch spielen – aber nur, wenn sie ohne Fremde spielen würden.

Solche und viele ähnliche Anfragen erhalten wir sehr häufig und erklären jedes Mal, weshalb es manchmal sinnvoll ist, exklusiv zu spielen – und manchmal eben auch nicht.

Wir haben gleich zum Start einmal ein paar grundlegende Argumente zusammengefasst:

  • Lasertag ist ein Freizeitspaß für Gruppen
  • Unsere Spielflächen sind sehr groß – mindestens 750 m² für die kleinste der Flächen – lange nach anderen Spielern zu suchen, um zu punkten kann öde sein
  • Wenn man mit weniger, als 6 Personen zum Lasertag kommt, hat man folgende Schwierigkeiten:
    • Faire Mannschaften mit 5  oder 3 Personen zu bilden ist fast unmöglich
    • Sich mit 2 oder 4 Personen auf der Fläche zu finden ist auch ein Geduldsspiel, statt Action und Fun
    • Wir benötigen ein Minimum an 6 zahlenden Gästen, um unsere Kosten zu decken – also müssten auch 2-5 Personen für 6 zahlen
  • Speziell an Samstagen möchten so viele Gäste gerne spielen, dass wir ungern vielen Gästen absagen, um wenigen Gästen ein Exklusivspiel anbieten zu können

Daher buchen wir prinzipiell erst einmal alle Gruppen als offene Gruppen ein.
Zudem haben wir ein Minimum von 6 Personen pro Spiel und füllen vor allem am Wochenende mit weiteren Gästen auf – so bekommen auch Gruppen mit weniger Spielern eine Chance auf ein tolles Spiel.

Wann und wie kann ich denn exklusiv Lasertag-Sessions buchen?

Lasertag exklisiv GruppeEs gibt natürlich dennoch die Option, dass man mit seiner Gruppe allein Lasertag spielen kann. Dafür müssen ein paar Umstände zusammenkommen.

  • Idealerweise bucht man an einem Wochentag und zu einer Uhrzeit, die nicht so stark nachgefragt wird, wie z.B. das Wochenende
  • Man sollte mit 6 oder mehr Gästen buchen – je mehr Gäste, desto eher können wir die Buchung exklusiv annehmen
  • Das taktische iCombat Entertain wird von uns eher als geschlossene Gruppe gebucht, als das Fun-System Lasertag
  • Firmenevents, Sportvereine, Schulklassen und auch Junggesellenabschiede sind in der Regel groß genug und haben eine sehr gute Chance auf eine exklusive Buchung
  • Man kann sich den Exklusiv-Status natürlich auch immer erkaufen. Wenn 2 Personen unbedingt an einem Samstag allein spielen wollen, müssen sie einfach den Preis zahlen, den wir normalerweise mit 20 Personen verdienen würden… aber wir geben keine Spaß-Garantie auf diese Buchung.

Weshalb eine offene Gruppe besser sein kann, als eine exklusiv gebuchte

Man merkt schon, dass es nicht immer sinnvoll ist, auf eine Exklusive Buchung zu beharren. Hier ein paar Argumente, weshalb es mit anderen Spielern zusammen doch ganz lustig werden kann:

  • Mehr Spieler bedeutet gleichzeitig auch mehr Action mit mehr Zielen und mehr Punkten. Gegner finden macht mehr Spaß, als Gegner suchen.
  • Während des Spiels fällt es nicht besonders auf, wer genau mitspielt. Die Arena ist dunkel und so unterscheidet man eher anhand der blinkenden Westen zwischen Freund und Feind.
  • Sollten die Gegner mal viel zu stark sein, mischen wir die Gruppen immer gern – so kann man auch mal seine eigenen Freunde treffen, statt nur neben ihnen her zu laufen.
  • Manche Spiele rocken erst richtig, wenn auch etwas auf dem Spielfeld los ist oder werden überhaupt erst ab einer bestimmten Spieleranzahl möglich.
  • Gewinner und Verlierer können immer Anderen die Schuld geben – das rettet so manche Freundschaft.
  • Aus ungeraden Gruppen, die immer unfaire Teams hätten, kann die perfekte Anzahl von Spielern werden, um mehr Spaß zu haben.

gemischte Gruppe Lasertag

Wann exklusiv Lasertag zu buchen wirklich Sinn macht

Hier bei Lasergame Berlin sehen wir durchaus Sinn darin, dass manche Gruppen nur unter sich spielen. Wir verstehen auch den Wunsch von Gruppen, wo es nicht sonderlich viel Sinn machen würde. Aber wir haben hier bei uns mehrere Ziele – und eins davon ist der bestmögliche Spaß für die Kunden und ein anderes ist es, die Miete und Gehälter zu zahlen.

Deshalb hier ein paar Fälle, in denen wir gerne und auch vollkommen selbstverständlich einer exklusiven Lasertag-Runde zusagen werden:

  • Schulklassen auf Wandertagen oder Klassenfahrten. Zum einen, weil wir sie in der Regel zu Sonderkonditionen an Wochentagen vormittags unterbringen und zum anderen, weil der Klassenverbund gestärkt werden soll und da klassenfremde Mitspieler keinen Sinn machen würden.
  • Firmenfeiern und Firmenevents. Sei es bei Incentives oder Teambuildings mit Lasertag – hier sind fremde Mitspieler keine Option, da die Teams ja gestärkt werden sollen. Wenn es jedoch um eine Herausforderung geht, stellen wir gern eine Mannschaft von geübten Spielern als Gegner auf ;)
  • Geburtstage und Junggesellenabschiede. Hier kommt es natürlich auf den Tag und die Anzahl der Gäste an – aber gerne gönnen wir einer Gruppe, die etwas feiern möchte die Option, dies auch unter sich zu tun. Allerdings geht es nicht immer und Geburtstag oder Junggesellenabschied ist kein zwangsläufiger Grund. KANN, nicht MUSS ist hier die Devise.
  • Film, Foto und Testberichte. Manchmal wollen Gäste ihren Aufenthalt bei Lasergame Berlin dokumentieren. In diesem Fall ist es oftmals allein schon wegen der Bildrechte der Teilnehmer einfacher, die Gruppe unter sich spielen zu lassen.

Lasertag, Lasergame, iCombat … Unterschied?

Eingetragen bei: Allgemeine News | 0

Was ist der Unterschied zwischen Lasertag, iCombat Entertain, Tactical und Lasergame?


Wenn man nicht so im Thema steckt, wie wir, dann ist der Unterschied zwischen den Lasertag-Systemen nicht sofort erkennbar.
Wir haben versucht, es mit den Fotos der Spieler mit Equipment deutlich zu machen, aber das genügt vermutlich nicht.
Daher haben wir hier eine übersichtliche Darstellung der Lasertag-Systeme erstellt, die den Unterschied verdeutlichen soll.

Gleich als Start: Lasergame ist kein einzelnes Lasertag System (mehr) – es ist nur noch der Name der Firma. Wir bieten verschiedene Lasertag-Spiele mit unterschiedlicher Ausrüstung an. Daher schien es uns sinnvoll, den Firmenname Lasergame Berlin weiter bei zu behalten, nachdem wir das Hi-Tech Equipment aus dem Programm genommen haben. Diese Variante von Lasertag nannten wir damals Lasergame.

Hi-Tech ist zwar in Berlin noch an einem Standort (anderer Betreiber) in Benutzung, jedoch technisch weitestgehend veraltet.  Wir haben es durch das wesentlich modernere, kabellose und funkbasierte System von iCombat Entertain ersetzt.

Der große Unterschied bei Lasergame Berlin

Wir bieten Lasertag für jede Zielgruppe. Mit jedem Schritt wird das Erlebnis realistischer und damit steigen auch die Teilnahmeanforderungen.
Bei Lasergame Berlin sind wir der Auffassung, das Lasertag zwar ein Familien-Spaß ist, allerdings gilt das nur eingeschränkt für die schwereren und realistischen Geräten von iCombat. Hier haben wir Altersgrenzen gesetzt, die sich an denen von Computerspielen und Filmen orientieren. Für Kinder unter 16 sind diese Geräte nicht geeignet.

Beim klassischen, bunten Fun-Lasertag hatten wir lange eine Freigabe ab 12 Jahren. Auch jetzt mit der neuen Freigabe ab 140 cm Körpergröße empfehlen wir ein Mindestalter von 10 Jahre, um sämtliche Inhalte des Spiels zu verstehen und sinnvoll zu verarbeiten.

 

Mindestgröße Mindestalter LasertagLasertag – klassisches Lasertag für Fun und Action

iCombat Entertain – realistischer & taktischer

iCombat Tactical – sehr realistisch mit Elektroschock

Kurzbeschreibung
  • Klassisches Lasertag mit blinkenden Westen, sichtbaren Laserstrahlen und Fokus auf Spaß.
  • Diese Variante wird in Berlin am häufigsten Angeboten. Bei uns mit dem Lasertag-System Helios Pro, das mit seinen modernen Features hervor sticht. Lasertag ist bei uns ohne Altersbegrenzung spielbar – jedoch muss eine Mindestgröße von 1,40m erreicht sein, damit das Equipment bequem spielbar ist. Wer noch keine 1,40 m groß ist, jedoch bereits 12 Jahre alt, darf dennoch spielen. Demnach sind hier auch Familien und Kids ab ca. 10 Jahren in den gemischten Matches anwesend.
  • Lasertag für Erwachsene könnte man bei dieser realistischeren Variante sagen.
  • iCombat Entertain ersetzt bei uns das veraltete Hi-Tech System. Es ist realistischer gestaltet und daher erst ab 16 Jahren spielbar. Mit kabellosen Sensoren und Funkverbindung zum Spiele-PC ist es moderner und bequemer, als andere Semi-Realistische Systeme in Berlin. Es gibt keinen sichtbaren Laserstrahl. Buchungen mit diesem System sind in jedem Fall “kinderfrei” und können leichter “exklusiv” gebucht werden.
  • Wir nennen es das realistischste Lasertag System der Welt – nicht ohne Grund hat es eine 18er Freigabe.
  • Wer sonst Paintball oder Airsoft spielt und Lasertag für einen Kindergeburtstag hält, der sollte iCombat Tactical mal ausprobieren. Mit gasbetriebenem Rückstoß, der größten Anzahl an Sensoren und einem optionalen Elektroschock bei Treffern ist das Erlebnis mit Lasertag kaum zu vergleichen. Das Lasertag-System stellt aber auch besondere Anforderungen an die Taktik und Spieler – einfach wild los rennen ist hier nicht so gefragt. Allerdings kommt es am Ende meist trotzdem dazu ;)
Ausrüstung
  • Klassische Weste mit kabelgebundenem Phaser
  • Bequeme Weste und leichter Phaser aus Kunststoff
  • Pew-Pew Lasersounds
  • Bunte LEDs zur Teameinteilung
  • Fetter grüner Laserstrahl
  • Großes Touch-Display
  • Sicherheits-Features zum Schutz der Spieler
  • Metall-Phaser mit Kunststoff-Mantel
  • Red-Dot Zielvisierung statt Laserstrahl
  • Modelle mit verstellbaren Schulterstützen
  • Schussgeräusche über Lautsprecher im Phaser
  • Kabellose Sensoren am Kopf (Stirnband – kein Helm)
  • Hygiene durch persönliches, frisches Stirnband
  • Metall-Waffen mit realistischem Look und Gewicht
  • Wechselmagazine mit einstellbarer Größe
  • Verstellbare Schulterstütze
  • Red-Dot Zielvisierung statt Laserstrahl
  • Schussgeräusche / Rückstoß durch CO2 Blowback
  • Schock-Gürtel mit 5 Stufen – Vibration möglich
  • Kabellose Sensoren am Kopf und Oberkörper
  • Hygiene durch persönliches, frisches Stirnband
Besonders geeignet für
  • Geburtstagsfeiern indoor
  • Schulklassen auf Klassenfahrt oder Wandertag
  • Familien und Freundeskreise
  • Sportvereine und Mannschaften
  • Gemischte Gruppen
  • Funsportler
  • Junggesellenabschiede (JGA)
  • Teambuildings mit Arbeitskollegen
  • Gamer und alle, die es realistischer mögen
  • Studentengruppen
  • Mannschaftssportler
  • Exklusive und gemischte Gruppen
  • Junggesellenabschiede (JGA)
  • Gamer, die ihre Grenzen testen wollen
  • Paintballer, Airsoftler
  • Geübte Lasertag-Spieler
  • Bundeswehr, Polizei etc.
  • Exklusive Gruppen
Größter Unterschied
  • Familenfreundlich und leicht zu bedienen
  • Gewaltfreie Spaßvariante
  • Einfachster Einstieg
  • Größte Spielauswahl
  • Ideale Mischung aus Fun und Realismus
  • Lasertag für Erwachsene
  • Zielen aus der Hüfte wird nicht funktionieren
  • Trefferzone Kopf und Schussgeräusche
  • Realistischstes Lasertag-System am Markt
  • Sehr intensives Erlebnis mit hohem Adrenalinpegel
  • Anspruchsvolles Gameplay und Bedienung
  • Höchster Anspruch ans Teamplay

Welche Variante von Lasertag empfehlt ihr denn nun?

Wir bei Lasergame Berlin sagen immer: Play Lasertag your way. L(i)ebe den Unterschied!

Es kommt halt darauf an, wie oft ihr schon gespielt habt und worin für euch der Spielspaß besteht.
Für viele Gruppen ist allein schon die Altersbeschränkung ein klares Kriterium.
Ist ein Spieler unter 16 – bleibt nur Lasertag. Ist ein Spieler unter 18 ist iCombat Tactical nicht möglich.

Bei gemischten Gruppen, würden wir empfehlen, mit Lasertag zu starten und zu schauen, wie es sich anfühlt.
Die klassische Variante ist bekannt aus Film und Fernsehen und oftmals der kleinste gemeinsame Nenner, den alle in der Gruppe gut finden können.
Nicht jeder ist Fan von der Idee, auf andere zu schießen – nicht jeder mag realistische Waffen. Lasertag ist so “weit weg” von realistischen Szenarien, dass man hier eher an Star Wars oder Fangen spielen denkt.
Damit ist Lasertag also auch etwas für Spieler, die Spaß an Gewalt weit von sich weisen.

Sind alle Spieler der Gruppe alt genug (über 16 Jahre) und haben Lust auf ein Experiment? Dann bucht beim nächsten Besuch eine Runde iCombat Entertain.
Im blödesten Fall merkt ihr, dass euch die Fun-Variante doch besser passt, als die etwas herausfordernde und taktischere Version.

Alle 3 Systeme haben ihren Reiz und es gibt nicht eine “Kinderversion” und eine “zu krasse Variante” – nein, man kann bei jeder Version Spaß haben, wenn man sie vorurteilsfrei und entspannt angeht.

 

Entertain Monatskarte wird zur 50/50 Card

Eingetragen bei: Veranstaltungen | 0

iCombat Entertain Schöneweide

iCombat Entertain 50/50 Card mit vielen Vorteilen genießen

Die Monatskarte von iCombat Entertain bot einige Jahre eine coole Option für alle Liebhaber von taktischem Lasertag. Sie war wie ein Abo im Fitnessstudio, denn Lasertag ist ein echter Cardio-Sport. Zudem ist Lasergame ein Teamsport und man lernt stets neue Leute kennen, die immer neue Herausforderungen mit sich bringen. Mit der Zeit haben sich die Anforderungen an eine Dauerkarte jedoch geändert und wir haben die Monatskarte mit der 50/50 Card ersetzt.

Was bot die Lasertag Monatskarte bisher?

Bisher konnte man 2 verschiedene Monatskarten kaufen: Die “Kleine” und die “Große”.

Die Kleine kostet 50 € und gilt für jeweils einen Kalendermonat – Du kannst selbst entscheiden, ob Du dir in diesem Monat eine Karte kaufen möchtest oder nicht.
Für deine 50 € bekommst Du die Möglichkeit, an einer After Work Session je Woche teilzunehmen – das sind also mindestens 4 Termine pro Monat.
Entsprechend kostet jeder Termin 12,50 €… dauert aber 2 Stunden. Also sind das gerade mal 6,75 € pro Stunde.

Die Große gibt es ab Februar 2018 nicht mehr und kann durch die neuen Vorteile ausgeglichen werden – denn die neuen Features erlauben es dir, noch flexibler zu sein und an jedem Tag richtig zu sparen. Skaliere dein Lasertag Spar-Abo so weit, wie Du magst.

iCombat Entertain Lasertag System Berlin

Was bietet die neue 50/50 Card für Lasergame jetzt zusätzlich?

Du kannst mit deiner 50/50 Card jetzt normale Termine außerhalb der After Work Session zum vergünstigten Preis buchen.
Dafür stehen die 2 Optionen zur Verfügung: “Einzelbuchung” oder “Gruppenbuchung”

Monatskarte Lasertag

Einzelbuchung bedeutet in dem Fall, dass Du den kompletten Rabatt für dich beanspruchst – egal, ob Du mit deiner eigenen Lasertag Gruppe kommst oder dich einem Spiel anschließt. DU erhältst 50% auf deinen normalen Preis. Rechnen wir wieder ein wenig? Okay…
Du kommst zusätzlich zu deinem wöchentlichen Termin (Donnerstags) an einem Samstag für 1,5 Stunden zu uns – kostet normalerweise 30 € – Du zahlst aber nur 15 … Pling 15 € gespart. Moment mal – dann lohnt sich die Monatskarte ja sogar, wenn man gar nicht zum After Work kommt und nur an 4 Samstagen für 1,5 Stunden zockt?! Das stimmt, aber weshalb sollte man die anderen (bereits bezahlten) Termine sausen lassen?

Gruppenbuchung bedeutet, dass ein Besitzer einer 50/50 Card diese verwendet, um seiner ganzen Gruppe einen Rabatt von 10% zu verschaffen* … geteilte Rabatte sind zwar keine doppelten Rabatte – aber es freut dann ja doch alle … und wieder kommt die Mathematik ins Spiel:
Du hast jede Woche mit bei der After Work Session Spaß und verabredest dich mit 9 Freunden an einem Sonntag zum zocken – zu zehnt bucht ihr 1,5 Stunden, die euch regulär 27 € kosten würden – macht theoretisch 270 für alle 10 Leute – aber ihr seid 10 und daher spielt einer für umme – macht  243 € … MINUS 10% (24,30 €), weil Du als 50/50 Card Besitzer einfach geil bist! Bleiben gerade mal 218,70 € und die Kleine Monatskarte ist schon halb bezahlt … was für ein Fuchs!

*Besitzen mehrere Gäste der Gruppe eine 50/50 Card, können die Rabatte nicht aufgerechnet werden.
Beispiel 1:
Es kommen 10 Spieler und jeder mit 50/50 Card – dann sind das nicht 10×10% Rabatt (also alle spielen umsonst), sondern jeder zahlt die Hälfte.
Beispiel 2: 3 von 10 Gästen haben die 50/50 Card – Nicht 30% für alle, sondern maximal 10% für 8 Spieler und 50% für 2 weitere.

Mindestalter für Lasertag aufgehoben

Eingetragen bei: Allgemeine News, Veranstaltungen | 0

Ab sofort gibt es bei Lasergame Berlin einen neuen Ansatz zum Thema Mindestalter

Mindestgröße Mindestalter LasertagWir haben jetzt mehrere Jahre Lasertag mit verschiedenen Systemen und unterschiedlichem Mindestalter für diese Systeme hinter uns.
Da wir als einziger Anbieten in Berlin von oben mit einer Altersfreigabe ab 18 gestartet sind (damals noch mit Metallwaffen und realistischen Sounds), haben wir anfangs nur mit Erwachsenen zu tun gehabt.
Später kamen dann Spieler ab 12 Jahren dazu, als wir ein klassisches Lasertag System erworben hatten. Anschließend tauchten jede Menge Mitbewerber in Berlin auf und boten Lasertag ohne Altersgrenze an.
Als wir dann ein System angeboten haben, dessen Realitätsgrad nicht ganz so hoch war, senkten wir für diese Variante das Mindestalter auf 16.

Dadurch kam es häufig zu der Frage, weshalb wir im Vergleich zu anderen Arenen ein so hohes Mindestalter für das “Kindersystem” Lasertag haben.
Unser Argument war immer, dass wir mit unserer Regelung ein altersgerechtes Angebot schaffen wollten.
Spiele, Filme und ähnliche Inhalte würden ja auch Altersgrenzen besitzen.

Die Argumente der Eltern, Lehrer, Trainer und anderen Verantwortlichen sahen wie folgt aus:

  • Woanders könnten die jüngeren Spieler ja trotzdem spielen – ein Schutz entstünde damit also nicht.
  • Es sei der Entscheidung der Eltern überlassen, ab wann ihr Kind welche Spiele spielen darf.
  • Schulklassen, Vereine und Geburtstagsgruppen haben immer mal Mitglieder dabei, die am Tag der Veranstaltung noch nicht 12 seien, obwohl es der selbe Jahrgang ist.
  • Die jüngeren Spieler sind sehr betrübt, weil sie auf diese Art ausgeschlossen werden.

Viele Diskussionen und Argumentationen, Wünsche und kleine Ausnahmen später haben wir uns zusammengesetzt und eine Entscheidung getroffen…

Das Mindestalter wird aufgehoben / durch eine Mindestgröße ergänzt

Lasertag MindestalterSelbstverständlich bleiben die Altersgrenzen für das System iCombat Entertain und Tactical bestehen. 16 bzw. 18 Jahre sollte man schon sein, um diese realistischeren Lasertag-Systeme zu nutzen. Speziell beim iCombat Tactical mit dem Elektroschock können und werden wir keine Ausnahmen machen.
Für das ganz normale, futuristische und auf Spaß ausgelegte Lasertag mit Zone Helios Pro hingegen, kommen wir dem Wunsch der Eltern und Kids nach.

Es gibt nun zwei Bedingungen, um bei Lasergame Berlin in Charlottenburg oder Schöneweide Lasertag spielen zu dürfen, von denen mindestens eine erfüllt sein muss:

  1. Damit die Weste richtig passt und die Phaser problemlos geführt werden können, gilt eine Mindestgröße von 1,40 m
  2. Für Personen, die einfach nicht sonderlich groß sind, gilt weiterhin die Altersgrenze von 12 Jahren. So verhindern wir, dass ein Spieler über 12 und mit nur 138 cm nicht spielen darf, obwohl er es vorher durfte.

Uns ist bewusst, dass auch dies weiterhin Personen ausschließt, die gerne spielen WÜRDEN. Aber hier müssen wir dann darauf hinweisen, dass die Westen nur in einer Größe verfügbar sind. Um eine gute Funktion und Bequemlichkeit zu gewährleisten müssen wir irgendwo eine Grenze ziehen.

Ab jetzt liegt es also an den Eltern, Lehrern und anderen Verantwortlichen, ob sie den Kids die Teilnahme am Lasertag gestatten möchten oder nicht.
Wir empfehlen, unseren Terminkalender im Auge zu behalten, damit Sie mitbekommen, wann spezielle Veranstaltungen für jüngere Spieler geplant sind.
Zu normalen Zeiten können auch Termine gebucht werden und wir versuchen auf eine ausgewogene Mischung der Altersgruppen zu achten.

Family Sunday – der familienfreundliche Lasertag Sonntag

Lasertag FamilieDamit Familien und Kids unter 12 auch das Spiel genießen können, werden wir Termine schaffen, an denen wir uns speziell an diese Zielgruppe wenden.
Den Anfang bilden die Adventssonntage 2017 – und dann immer Sonntags…

Wir werden an diesen Terminen spezielle Spielmodi anbieten, die für die jüngeren Spieler viel Bewegung und Spaß bedeuten. Leichte Spielregeln und dennoch verschiedene Erlebnisse und Aufgaben. Zusammen mit gleichaltrigen Spielern und Eltern Lasertag ausprobieren.
Start der Reihe ist somit Sonntag der 3. Dezember. Davor können natürlich auch schon Termine gebucht werden – diese dann jedoch meist im Rahmen ganz normaler Sessions. Sollten sich Möglichkeiten ergeben, Gruppen zu bilden, die vom Alter gut zusammen passen, werden wir dies tun oder entsprechende Empfehlungen bei der Buchung aussprechen.

Charlottenburg und Schöneweide freuen sich auf neue Gesichter und glückliche Spieler/innen.

P.S. Schöneweide klingt, als wäre der Standort weit weg – ist er aber gar nicht. Der S-Bahnhof Schöneweide liegt nur 3 Stationen vom Bahnhof Neukölln entfernt – auch der Bezirk und die Autobahn grenzt an Neukölln. Somit liegen wir nur kurz außerhalb des S-Bahn-Rings und haben ausreichend Parkplätze für alle unsere Kunden.
Die Arena in Schöneweide ist hell und freundlich, hat in der Spielfläche einen Kunstrasen und gepolsterte Ecken an jeder Wand. HIER spielt mal sicher – ein Versuch lohnt sich!

Der Lasertag Kalender 2018

Eingetragen bei: Allgemeine News, Veranstaltungen | 0

Lasertag Kalender 2018Ein Lasertag Kalender? Ist das nötig?

Nein, definitiv nicht nötig… aber eine gute Möglichkeit, sich 2018 mehr zu bewegen, mehr zu sparen und mehr Spaß zu haben.
Wir haben einen Kalender entworfen, der etwas “anders” ist.
Klar, er hat alle Monate und Tage des Jahres drin – inklusive Wochentagsbezeichnung. Das war uns irgendwie wichtig.
Dann haben wir noch die Berliner Ferien eingetragen, denn die sind ja der Grund, weshalb wir immer unsere Ferienspecials für Lasertag anbieten.
Die haben wir dann auch gleich mit aufgeführt – praktisch. Die wöchentlichen Specials sind mit drin und die Feiertage.

Ihr habt Platz, um Geburtstage und andere Termine einzutragen. Macht den Lasertag Kalender zu EUREM persönlichen Funkalender.

Das war uns für unseren Kalender aber nicht genug.

Jetzt konnte man schon an jedem Tag nachschauen, ob es ein Special gibt – aber da geht doch noch mehr.
Das gute Stück sollte nicht nur informativ sein, sondern auch Spaß machen und beim Sparen helfen.
Okay, die ganzen eingetragenen Specials sind schon super, weil man dabei ja schon spart…
Aber wir sind Lasergame Berlin – das lässt sich toppen.

Gutscheine für jeden Monat und ein Gewinnspiel im Dezember

Wir haben dem Kalender also für jeden Monat einen Gutschein spendiert. Mal 20% hier sparen, mal ein Getränk gratis und mal einfach die Option etwas zu dürfen, was es sonst nicht gibt…
Der Dezember ist das große Highlight – das kennt man ja schon aus dem Adventskalender. Hier gibt es ein Gewinnspiel, das ihr das gesamte Jahr über einlösen könnt. Wenn ihr also 2018 zum Lasertag kommt, füllt den Dezember-Abschnitt aus und bringt ihn mit. Das ist euer Los für einen tollen Preis.

Der Kalender mit den kuriosen Feiertagen

hug a bear dayWir haben gedacht, dass in jedem Standardkalender Feiertage, wie Ostern und Co. angegeben sind. Aber was gibt es noch zu feiern?
Wir haben einige kuriose Feiertage für euch in den Kalender eingetragen, die euch zumindest Gesprächsstoff für den Tag liefern werden.
Eigentlich gibt es an jedem Tag was zu feiern – aber für 2019 wollten wir noch was übrig lassen.
Aber wann sind denn die Feiertage, wie der Feentag, der Tag der verlorenen Socken, der Tag der Schokolade, der Hug-a-Bear-Day oder andere?
Seht ihr – davon finden sich einige im Kalender und warten darauf, von euch entdeckt und zelebriert zu werden.

Wie bekomme ich diesen Lasertag Kalender?

Lasertag NewsletterGute Frage!
Wir werden den Kalender ab dem 2.10. vorrangig verkaufen – für nur 5 € das Stück.
Die Gutscheine im Kalender sind locker mal mehr wert – also lohnt es sich allein schon wegen der Gutscheine!
Allerdings werden auch einige verlost – dies jedoch NUR im Newsletter von Lasergame Berlin… ich würde mich ja eintragen. Kostet ja nix.
Der Newsletter geht am 2.10.2017 raus – wer drin ist, kann am Gewinnspiel teilnehmen.
Im Dezember ist Gutschein-Zeit – und zu jedem gekauften Lasergame Berlin Gutschein mit einem Wert über 25 € gibt es einen Kalender gratis dazu.
Wichtig (gelernt im letzten Jahr): Es gibt nur einen Gutschein mit gratis Geschenk pro Kunde.
Sorry, aber das war leider nötig…

So, es gibt also mehrere Optionen und Du wählst selbst.
Die Anzahl der Kalender ist begrenzt – Geschenke in der letzten Sekunde kaufen, könnte zu knapp sein.
Zudem behalten wir uns vor, im Dezember andere Extras zu den Gutscheinen zu verschenken, falls die Kalender bereits alle sein sollten.

Darum informieren wir euch ja auch jetzt schon.
Also? Worauf wartest Du? Komm vorbei und sichere dir ab dem 2.10.17 dein Exemplar.

After Work Session und Virtual Reality neue Preise

Eingetragen bei: Allgemeine News | 0

Preisanpassungen bei der iCombat Entertain After Work Session

iCombat Entertain After Work Session(Seit Februar 2018 gibt es nur noch Donnerstags die After Work Session – dafür jedoch die neue 50/50 Card, mit der Du an jedem Tag sparen kannst – erfahre mehr zur 50/50 Card) Jeden Dienstag und Donnerstag gibt es in Berlin Charlottenburg die After Work Session. Das ist die Möglichkeit, 2 Stunden Lasertag mit dem iCombat Entertain System zum Sonderpreis zu spielen. Dieses Event war bisher nur minimal günstiger, als eine normale Buchung. Es war als offene Gruppe für alle diejenigen gedacht, die keine eigene Gruppe zusammen bekommen haben oder einfach mit anderen Spielern zusammen zocken wollten.

Wir haben uns aber entschieden, dass wir die After Work Session mehr zum “öfter mal machen” Event umwandeln wollen. So kann man nach der Arbeit tatsächlich für wenig Geld mal richtig ins Schwitzen kommen und Glückshormone tanken. Die Sessions starten immer um 19 Uhr und dauern 2 Stunden.

Es gibt die Möglichkeit, die Termine einzeln zu buchen – in diesem Fall kosten Sie 20 € pro Person (normalerweise 27 €). Damit spart ihr fast 26% !

Als zweite Option gibt es noch die Monatskarten.
Diese kosten für 1 Session pro Woche (also 4 bis 5 Termine in einem Monat) 50 €. Wir rechnen mal wieder etwas rum… 50 / 4 = 12,50 € pro Session -> über 50 % gespart !
Bei 2 Terminen pro Woche kostet die Monatskarte nur 75 €. Mathematik… 75 / 8 = 9,40 € pro Session -> Nicht mal 5 € pro Stunde -> 65 % gespart !!!

Dazu kommt, dass ihr die Monatskarte im Fall von Urlaub oder anderen Gründen, weshalb ihr nicht kommen könnt, auch übertragen könnt. Einfach nur wow.

Die neuen After Work Preise sind bereits im Buchungsformular eingegeben und auch im Eventkalender angepasst. Falls ihr eine Monatskarte kaufen mögt, bucht einfach eine Session, kommt rum und zahlt dann die Monatskarte. Danach könnt ihr für den Rest des Kalendermonats supergünstig Lasertag zocken.

Virtual Reality bei Lasergame BerlinPreisanpassung bei Virtual Reality

Wir haben VR bei uns ja noch recht experimentell im Einsatz. Wir wollten erst einmal sehen, wie das Konzept bei euch ankommt und wie wir das idealerweise anbieten können und wollen. Zum Glück haben wir durchgehend positives Feedback bekommen und konnten sehen, welche Arbeit auf uns zukommt. Deshalb haben wir jetzt das Konzept etwas angepasst, um es für alle etwas leichter zu machen, den Überblick zu behalten. Zudem bauen wir das Angebot noch etwas aus – dazu aber später mehr.

Bisher haben sich die Preise für Virtual Reality unter der Woche und am Wochenende unterschieden. Dies haben wir geändert. Da die Arbeit in beiden Fällen gleich ist und auch das Vergnügen sich nicht unterscheidet, haben nun alle Tage den selben Preis. Demnach wird es am Wochenende günstiger VR zu spielen.

Auch neu: die 10er Karte Virtual Reality für nur 99 €

Mit dieser 10er Karte könnt ihr die Zeit aufteilen, wie ihr möchtet. Zum Beispiel, um ein längeres Spiel in mehreren Sitzungen zu beenden (es kommen dieses Jahr noch echte Highlights!). Es ist aber auch möglich, in einem Spiel einfach nur Perfektion zu erreichen. Oder aber alles austesten, was wir zu bieten haben… wobei dann fünfeinhalb Stunden schon fast wieder zu knapp ist… Naja, ihr findet schon euren Weg in die virtuelle Realität und zurück.

Die aktuellen Preise findet ihr unter diesem Link mit mehr Infos zu Virtual Reality

Die neuen Angebote werden sich an Mehrspieler-Gruppen richten und wir freuen uns schon sehr auf unsere Testphase zu diesem Projekt. Dann gibt es auch noch weitere Sparoptionen, wenn ihr gleich in Gruppen kommt. Bis dahin bitten wir jedoch noch um etwas Geduld und freuen uns auf die mutigen Gamer, die die ersten Tests mit uns machen werden. Weitere Informationen folgen.