iCombat Tactical Lasertag in Berlin

iCombat – das realistischste Lasertag System der Welt.

iCombat Tactical in Berlin buchenGespielt wird iCombat Tactical bei uns aktuell nur im Spaceship Schöneweide und saisonal Outdoor in der Nähe Berlins.

iCombat ist weltweit sowohl für Lasertag-Spiele, als auch für ernsthaftes Training (unter anderem für Army und Polizei in den USA) im Einsatz. Neben dem realistischen Charakter bietet das Systeme eine Vielzahl von Spielmodi und richtet sich mit all seinen Möglichkeiten vor allem an taktische Spieler, Personen, die auf volles Adrenalin stehen und alle, denen normales Lasertag nicht “reicht”.

Im Spiel gibt es verschiedene Missionen und Aufgaben, die die Spieler einzeln oder in Teams erledigen müssen. Dafür muss das Spielfeld mit all seinen Deckungen und Möglichkeiten genutzt werden – auch die Kommunikation im Team ist sehr hilfreich. Versucht den VIP zu beschützen, durchkämmt das Spielfeld nach Koffern, die ihr für euer Team sichern müsst, Versucht bestimmte Gebiete im Spielfeld zu erobern und zu verteidigen, überlebt für eine bestimmte Zeit und wehrt euch gegen eine Übermacht aus Gegnern. Diese und viele weitere Spiele sind möglich.

Dabei müsst ihr sehr genau zielen, um die Gegner zu treffen – unterstützt von einem Zielsystem, wie es im originalen Einsatz auch genutzt wird. Ist ein Magazin leer geschossen, muss er ausgewechselt werden – klingt einfach, ist unter Beschuss und im Stress alles andere als ein Kinderspiel. Werdet ihr getroffen, kann euch der Schockgürtel wahlweise mit einem einstellbaren Elektroschock “an euren Fehler erinnern” oder wenn euch das zu hart ist, gibt es auch die Option, den Gürtel auf Vibration zu stellen.

Dieses Lasertag-System ist genau das Richtige, wenn ihr Action für einen Junggesellenabschied, eine Geburtstagsfeier oder für ein extremes Teamevent sucht.

Mit welcher Ausrüstung wird bei iCombat gespielt?

Weste

Die irVest ist das Herzstück des Systems und Trefferzone für die Gegner.

10 Sensoren sind auf der Vorderseite und Rückseite verteilt und werden separat ausgewertet – dadurch kann man nicht nur sehen, wer wen getroffen hat, sondern auch, wo ein Spieler die Gegner getroffen hat. Die Weste ist auf beinahe jede Größe einstellbar und aus robustem Nylon gefertigt. Theoretisch lassen sich alle für das MOLLE-System verfügbaren Zusatzteile an der Weste anbringen – bei den meisten Spielen ist dies jedoch nicht notwendig.

Weitere 4 Treffer-Sensoren sind an einem Kopfband angebracht. Schummeln und verstecken wird so fast unmöglich.

Die Sensoren zeigen die Treffer durch aufleuchten an und ein Pieper signalisiert dem Spieler den Treffer akustisch.
Es können mehrere Zubehöre mit der Weste synchronisiert werden – Lasertag-Waffe, der Schockgürtel und ein Kopfband ermöglichen perfekte Abdeckung aller relevanten Trefferzonen.

Die Westen werden über der normalen Kleidung getragen, von uns nach jedem Spiel mit Ozon gereinigt und desinfiziert und zusätzlich regelmäßig professionell gereinigt.

irM4 – Gewehr

Das irM4 ist ein Lasertag-Markierer, der zu 100% dem M4 bzw AR15 nachempfunden ist.

Eine CO2 Kapsel im Magazin sorgt für einen leichten Rückstoß, der bei etwa 30% des originalen Rückstoßes liegt.

Das irM4 schießt unter Tageslicht etwa 60 Meter weit – je dunkler es wird, desto höher wird die Reichweite.
Standardmäßig sind die Lasertagger bei uns mit dem Stahlvisier (Kimme und Korn) ausgestattet und werden mit einem Schultergurt getragen. Die Magazine haben je nach Wunsch entweder 30 Schuss und müssen dann nachgeladen werden – oder man entscheidet sich für die etwas größere Variante mit 150 Schuss und muss weniger häufig nachladen.

Die Lasertag-Geräte können wahlweise im Einzelschuss-Modus oder mit einer 3er Salve gespielt werden – die Auswahl erfolgt über den Feuerwahlhebel an der Seite des Geräts.

 

Schockgürtel – StressX

Der StressX-Gürtel ist ein Feedback-System für das Lasertag-Equipment.

Er sendet Elektroimpulse an den Spieler, der auf diese Weise informiert wird, dass er getroffen wurde. Außerdem kann der Gürtel Daten von einem Polar-Brustgurt empfangen und übermittelt die aktuelle Herzfrequenz in Echtzeit an den PC, der das Spiel überwacht.

Der vom StressX-Gürtel ausgesendete Elektroschock ist ungefährlich und nur mäßig schmerzhaft. Der größere Effekt entsteht vor allem durch den Schreck … ehrlich. Zudem lässt sich der Gürtel auch auf Vibration umstellen und ist generell optional. Wer nur die Herzfrequenz messen möchte, kann sowohl auf Schock, als auch auf die Vibration verzichten – oder sich langsam an dieses Feedback-System heran tasten.

Der Gürtel wird über dem T-Shirt getragen, statt direkt auf der Haut. Mehr, als eine Lage Kleidung ist jedoch nicht möglich.
Selbstverständlich verfügt der Gürtel über diverse Schutzschaltungen, um Missbrauch zu vermeiden. So kann ein Spieler beispielsweise nicht dauerhaft von den Mitspielern mit Schock versehen werden, da das System dies unterbindet.

Statistik

Die iCE Software dient als Datensammel-Stelle und wertet das Spiel der Lasertag-Spieler aus.

Es werden die Schüsse, Treffer, Trefferzonen, aktuelle Munition, KdR und viele Statistiken mehr erfasst und gespeichert.
Schon bald werden weitere Features für druckbare Ergebnisse, Online-Ranking und mehr verfügbar werden und das Erlebnis noch weiter verbessern. Auf Wunsch können Fotos der Spieler eingefügt werden, die dann auf dem Monitor passend angezeigt werden. Spieler-Profile werden bald dauerhaft gespeichert werden und somit jederzeit ohne zusätzlichen Aufwand verfügbar sein. Spieler können dann verschiedene Ziele erreichen, die als Trophäen im Profil gespeichert werden.

Viele Erweiterungen sorgen in Zukunft für eine große Anzahl von Spielmöglichkeiten.

Junggesellenabschied mit iCombat(Outdoor)

Ein echt extremer Junggesellenabschied für alle, die Action lieben. Fühle dich, wie ein Special Agent und erlebe all die schönen Dinge, die zu einem echten Action-Film gehören an deinem Junggesellenabschied.

Unser Angebot für Action-Fans dauert etwas länger – aber dafür sind Essen und Getränke schon mit dabei und ihr habt ein rundum-Sorglos-Paket für den Junggesellen geschnürt, um das euch jede andere Party-Truppe nur beneiden kann.

Wir bieten den Kontrast zur Sauf-Tour mit Bauchladen und peinlichen Aufgaben für den Bräutigam. Halt! Moment, wenn ihr auf so was steht – nach einem halben Tag Action und Adrenalin kann man natürlich trotzdem noch heiter durch die Straßen ziehen und den Zukünftigen veralbern … kein Thema.

Der Outdoor Junggesellenabschied:

IMG-20150523-WA0000Ihr startet euren Junggesellenabschied nüchtern (das ist wichtig) bei der Kart-Bahn “altes Lager” in der Nähe von Jüterbog. Die Anreise kann mit eigenen PKWs, der Bahn oder einer Limousine erfolgen (nicht im Preis enthalten). Vor Ort warten wir mit der iCombat Tactical-Ausrüstung und einer Auswahl an alkoholfreien Getränken auf euch. Nach der Einweisung startet ihr in die erste von vielen Missionen.

Insgesamt seid ihr etwa 4  Stunden bei uns, wovon ca. 3,5 Stunden gespielt wird. Der Rest der Zeit sind Vorbereitungen, kurze Pausen und so weiter.

Als Nahrung kann für Männer nur ein Grillteller in Frage kommen – mit Kartoffelsalat, Fleisch und Wurst … so wird es auch sein. Der Grillteller ist optional und kann extra gebucht werden.

IMG-20150523-WA0003Dieses Paket kostet pro Person 60 € mit iCombat Tactical (4 Kapseln CO2 pro Person) inkl. Elektroschock.

Oder ihr macht das Paket einfach XXL – indem ihr ein fettes BBQ und 30 Minuten Adrenalinrausch mit 18 PS Karts unterm Hintern dazu bucht.

Dann ist das Essen (reichlich) inklusive und während der Essenszeit sind auch die Getränke inkludiert. Das Paket gibt es so nur bei uns und kostet alles in allem dann 120 € pro Person.

Wann habt ihr denn geöffnet?
Wir haben keine festen Öffnungszeiten, sondern richten uns nach den Buchungen. In der Arena in Schöneweide gibt es keine vorgeschriebenen Schließzeiten. Wir müssen nur darauf achten zwichen den gruppen immer etwas Luft / Zeit zu haben.  Ansonsten sind Gruppen sehr frei in Ihrer Zeitplanung und sollten uns direkt fragen, ob der jeweilige Wunschtermin für iCombat Tactical noch frei ist.

Wann muss ich denn buchen, um einen freien Platz zu bekommen?
Unsere Outdoor-Events sind nur an bestimmten Tagen möglich – daher gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Outdoor-Lasertag-Terminen. Diese sollte man unabhängig davon, ob man schon etwas zum Wetter weiß einfach buchen, sobald man sich entschieden hat, weil sie sonst einfach weg sind. Indoor sieht es genau umgekehrt aus – da sind nur Buchungen möglich, wenn wir kein Outdoor-Event haben.

Ist die Ausrüstung bei euren Preisen schon inklusive?
Ja, eine Grundausstattung (siehe Preisliste) ist immer enthalten, ohne die man nicht spielen kann. Aber man kann zusätzliche Elemente hinzu buchen, die optional sind und auch extra kosten. Dazu gehören vor allem zusätzliche Magazine, wenn der Verbrauch in der Gruppe sehr hoch ist.

Wie kann ich bei euch bezahlen?
Eine Anzahlung kann in bar, per Überweisung und per Paypal getätigt werden. Der Rest der Zahlung erfolgt vor Ort in Bar oder per EC- oder Kreditkarte, wobei bei Kartenzahlung eine Servicegebühr in Höhe von  3% (nur Kreditkarte) erhoben wird. Dies ist leider nötig, da diese Kosten auch uns entstehen. Auf der Outdoor-Location KANN es dazu kommen, dass keine Kartenzahlung angenommen werden kann – Bargeld ist die sichere Alternative.

Was muss ich im Vorfeld alles tun?
Zuerst einmal muss sich ein Ansprechpartner für die Gruppe bei uns melden und einen Termin erfragen – dafür brauche ich Infos darüber, wie viele ihr seid und wann ihr kommen mögt. Wenn die Gruppenstärke noch nicht ganz klar ist, meldet die Anzahl von Gästen, die ihr bestimmt haben werdet und erhöht später, sofern dies möglich ist. Auch wichtig ist das ALTER – niemand unter 18… Dann muss noch eine Anzahlung getätigt werden. Wenn es schnell gehen muss, dann per Paypal – ansonsten per Überweisung. Das war es dann auch schon. Absagen könnt ihr bis zu 1 Woche vorher – Änderungen der Spieleranzahl nehmen wir bis zu 48 Stunden vor dem Termin an.

Was ist, wenn ich nicht 8 Leute für ein Spiel zusammen bekomme? Kann ich auch mit einer kleineren Gruppe oder allein spielen?
Grundsätzlich: Ja.
ABER … nur wenn schon eine Gruppe betseht und es gesammt mind. 8 Spieler ergeben. Für eine Buchung müsstest Du dir eine mindestens 8 Personen starke Gruppe zusammentrommeln.

Ist iCombat gefährlich?
Nein, nicht gefährlicher, als andere Laufsportarten. Es kommen keine Projektile zum Einsatz, wie beispielsweise bei Paintball – daher liegen die Risiken eher darin, zu stolpern. Viele Regeln beim Spiel sind darauf ausgerichtet, das Verletzungsrisiko zu minimieren.
Selbst, wenn man mit Elektroschock spielt, ist DIESER ungefährlich – wir sind aber nicht verantwortlich für Verletzungen, die entstehen, weil sich ein Spieler beispielsweise vor Schreck den Kopf stößt, wenn er einen Schock bekommt.

Ist der Laser gefährlich für die Augen?
Nein – Es ist eine 100% Augensichere Technik – ehrlich gesagt, kommt nicht einmal ein Laser zum Einsatz sondern es handelt sich um Infraro-Technik.

Ab welchem Alter darf ich iCombat spielen?
Ab 18

Was muss/darf ich beim iCombat anziehen?
Es ist nicht nötig Schutzkleidung zu tragen. Wer Knieschoner oder ähnlichen Schutz tragen möchte, darf dies gerne tun. Es empfiehlt sich, Sportschuhe zu tragen – hochhackige Schuhe sind nicht geeignet. Uniformcharakter ist nicht gestattet – dazu zählen auch komplett schwarze Outfits, die an Uniformierungen erinnern, sowie sämtliche Tarnfleck-Muster.

Gibt es bei euch Duschen?
Indoor können wir leider keine Duschen anbieten – auf der XXL-Location besteht die Option zu duschen – in den Duschen der Kartbahn gegen geringe Kosten.

Was muss ich sonst noch mitbringen?
Es empfiehlt sich ein Handtuch zum iCombat mit zu bringen, da man durchaus ins Schwitzen kommt. Evtl. ein Shirt zum Wechseln. Bei Brillenträgern könnte eine Sportbrille helfen – oder ein anderes Gestell, das nicht leicht herunterfallen kann und wenn es doch fällt, dann eins, um das es nicht schade ist. Kontaklinsenträger sollten evtl. ihre Utensilien für alle Fälle dabei haben … Kontaktlinsen raus nehmen, sicher verwahren und so weiter.

Ist iCombat nur was für Soldaten, Polizisten und Profi-Gamer oder so was?
Nein, das Spiel und die Ausrüstung sehen zwar realistisch aus und werden unter anderem zu Trainingszwecken genutzt – aber es ist und bleibt ein Spiel, das wir anbieten. Es ist sowohl für Frauen, als auch für Fun-Spieler geeignet, die entweder noch nie iCombat oder andere Spiele dieser Art, wie Paintball oder Softair gespielt haben geeignet, als auch für Leute, die mit “Krieg” eigentlich wenig anfangen können. Natürlich gehen Gamer ganz anders an das Spiel heran – aber Spaß haben auch absolute Anfänger – Spannung und Adrenalin sorgen für den Kick. Den hat man auch, wenn man sonst nicht am PC trainiert.

Sollten weitere Fragen bestehen, verwendet bitte das Kontaktformular, um sie zu stellen – besonders häufig gestellte Fragen werden nach und nach hier ergänzt.

 

Dieses Video zeigt die Outdoor-Fläche 2013 – Indoor sieht es anders aus und Outdoor kann es zu Änderungen kommen.